GESCHICHTE DER ZIMMEREI VALENTIN

Den Namen für die Zimmerei Valentin erbte Alexander von seinem Opa und Urgroßvater. Es ist ein Name, der eng in der Geschichte seiner Familie mit der Zimmerei in Verbindung stand. Der Urgroßvater, damals auf der Schwäbischen Alb beheimatet, führte stolz den selben Beruf aus. Sein Urenkel ist es, der in seine Fußstapfen tritt und nun die erste Zimmerei in Uruguay aufbaut.

Am Anfang reiste er mit Stenz (Wanderstock), Charly dem Hammer und der Säge auf dem Rücken in das Land und bereiste es traditionell per Anhalter. Für die Baustellen lieh er sich die fehlenden Elektrowerkzeuge bei den Nachbarn. Einige Monate später kehrte er mit seinen wenigen persönlichen Sachen und seiner Entscheidung, dort seine Zimmerei aufbauen zu wollen zurück; dieses Mal mit den ersten Elektrowerkzeugen, der Kreissäge und dem Akkuschrauber im Koffer. Als kleine Ein-Mann-Firma begann er sein Handwerk unter die Leute zu bringen. Ein Fahrrad und eine Obstkiste auf dem Gepäckträger geschnallt, diente als das erste Fortbewegungs- und Transportmittel der Zimmerei. Spartanisch bepackt mit dem Wichtigsten, steuerte er seine Baustellen an und erarbeitete sich einen Namen. Er nahm alles an was kam und erfüllte die Arbeiten mit erlernter Sorgfalt und Zuverlässigkeit.

Ihn begeisterte seine Erfahrungen bei den Projekten für das Komplette ausschöpfen zu dürfen. Hier ist er, wie die alten Zimmerer früher, oft zugleich der Statiker, Architekt und die ausführende Kraft. Er verfolgte sein Interesse, die Biokonstruktionen und organischen Formen in die Zimmerei stärker mit einfließen zu lassen. Für sein Ziel wurde neues Wissen gesammelt und eigene Ideen und Formen in die Realität umgesetzt.

Das Fahrrad transformierte sich mit der Zeit in einen Transporter. Bloß die Obstkisten sind zum Transport der Werkzeuge geblieben. Die Mund-zu-Mund-Werbung bleibt ein wichtiger Aspekt für Aufträge und wurde um diese Internetplattform ergänzt.

Die Zimmerei wuchs und bietet heute mit zuverlässigen Mitarbeitern in den Bereichen der Zimmerei, Möbelbau und Bio-Konstruktion eine Alternative für Projekte.